Arbeitsschutz bzw. Arbeitnehmerschutz bezeichnet die Maßnahmen, Mittel und Methoden, die dazu dienen, die Beschäftigten vor arbeitsbedingten Sicherheits- und Gesundheitsgefährdungen zu schützen. Das angestrebte Ziel des Arbeitsschutzes ist die Unfallverhütung und der Schutz der Arbeitnehmer.

Unter anderem beschäftigt sich der Arbeitsschutz mit der Vermeidung von Arbeitsunfällen, der Verringerung ihrer Folgen, dem Gesundheitsschutz und dem personenbezogenen Schutz bei der Arbeit.
Arbeitssicherheit bezeichnet die Sicherheit der Beschäftigten bei der Arbeit, also die Beherrschung und Minimierung von Gefahren für ihre Sicherheit und Gesundheit. Die Arbeitssicherheit ist damit Bestandteil des Arbeitsschutzes im Sinne des Arbeitsschutzgesetzes. Dies fordert Maßnahmen zur Verhütung von Unfällen bei der Arbeit und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren einschließlich Maßnahmen der menschengerechten Gestaltung der Arbeit.
Das Management von Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten zählt zu den unverzichtbaren Unterstützungsprozessen eines Unternehmens, in erster Linie aus humanen Gründen, aber auch aus wirtschaftlicher Sicht: Unfälle und berufsbedingte Krankheiten kosten sowohl die Unternehmen als auch die Gesellschaft viel Geld.